Sprache
[wpml_language_selector_widget][/wpml_language_selector_widget]
[GTranslate][/GTranslate]

MRT Kinder

Im Laufe des Lebens kann es vorkommen, dass der Besuch beim Arzt nicht allein ausreicht, um bei gewissen Fragestellungen eine Diagnose stellen zu können. In diesem Falle kann die diagnostische Bildgebung - wie zum Beispiel die Magnetresonanztomographie, kurz MRT - helfen.  Dies kann nicht nur Erwachsene betreffen, sondern bereits auch Kinder oder Jugendliche.

Im Laufe des Lebens kann es vorkommen, dass der Besuch beim Arzt nicht allein ausreicht, um bei gewissen Fragestellungen eine Diagnose stellen zu können. In diesem Falle kann die diagnostische Bildgebung - wie zum Beispiel die Magnetresonanztomographie, kurz MRT - helfen.  Dies kann nicht nur Erwachsene betreffen, sondern bereits auch Kinder oder Jugendliche.

Dauer einer MRT Untersuchung bei Kindern

Die Untersuchungsdauer hängt davon ab, welcher Teil des Körpers untersucht wird. Das Kinderradiologie wird in einem Gespräch erklären, welcher Abschnitt im Körper untersucht wird und wie lange diese Untersuchung dauert. In den meisten Fällen dauert eine MRT Untersuchung zwischen 10 – 30 Minuten.

Darf ich bei der MRT Untersuchung bei meinem Kind bleiben?

Ja! Zu wissen, dass man bei der Untersuchung des eigenen Kindes dabeibleiben kann, kann dabei helfen, die bevorstehende Untersuchung entspannter und unbeschwerter anzugehen. Der persönliche Beistand hilft dem Kind nicht nur, sondern erzeugt auch ein Gefühl von Sicherheit und Vertrautheit.

Die MRT Röhre stellt mit einem Durchmesser von 60 bis 70 cm für Kinder größentechnisch kein Problem dar. Bei Begleitung eines Säuglings ist es möglich, dass Sie sich mit in Röhre legen und Ihr Kind während der Untersuchung festhalten und beruhigen können. Ist Ihr Kind bereits größer, können Sie neben der Liege, auf der Ihr Kind liegt, stehen und den Fuß oder das Bein Ihres Kindes während der Untersuchung beruhigend streicheln.

Wichtig ist jedoch, dass Sie es vermeiden, während der Untersuchung mit Ihrem Kind zu reden. Sprechbewegungen zählen ebenfalls zu Bewegungen und können somit leider zu verwackelten Bildern führen.

Bitte führen Sie zudem keine metallischen Gegenstände am oder im Körper. Genauere Informationen erhalten Sie im nächsten Abschnitt.

Vorbereitung auf die MRT Untersuchung bei Kindern

Um die Untersuchung Ihres Kindes so reibungslos wie möglich zu gestalten, empfiehlt es sich, dass Sie sich vorher über die Untersuchung informieren. In der heutigen Zeit gibt es hierfür nicht nur Bücher und Broschüren, sondern auch Videofilme oder sogar bereits Apps für das Smartphone.

Ein Beispiel für eine App ist der kürzlich entwickelte Pingunauten Trainer. Mit Hilfe von einer Virtual Reality Brille, die mit dem Smartphone verbunden werden kann, kann das Kind ganz spielerisch auf die Untersuchung vorbereitet werden. Dadurch soll den Kindern die Angst genommen und die Kompromissbereitschaft während der Untersuchung gesteigert werden. So ist es in vielen Fällen möglich, dass bei der Untersuchung keine Sedierung oder Narkose notwendig werden müssen.

Die App umfasst viele kleine Spiele, in denen Kinder originalgetreue Untersuchungsräume erkunden können. Eine Figur in Form eines Pinguins hilft mit fantasievollen Geschichten die Untersuchung zu erklären und wichtige Informationen diesbezüglich zu vermitteln. Mit Hilfe der App wird außerdem die Situation während der Untersuchung trainiert. Kinder erleben hierbei einen virtuellen MRT-Scan und üben, dabei stillzuliegen.3

Um die Situation zusätzlich angenehmer zu gestalten, können Sie zu der Untersuchung ein Lieblingsstofftier oder die Lieblingsmusik Ihres Kindes mitnehmen. Da Ihr Kind während der Untersuchung Kopfhörer tragen wird, kann auf diesem Wege auch Musik abgespielt werden und Ihr Kind zusätzlich beruhigen / ablenken.

Da das MRT mit Hilfe eines Magnetfeldes funktioniert, verzichten Sie bitte im Rahmen der Untersuchung unbedingt auf Metallgegenstände. Dies betrifft nicht nur Sie als Begleitperson, sondern insbesondere Ihr Kind. Denken Sie daher an Kleidung ohne Metallteile, d. h. ohne Druckknöpfe und Hosenknöpfe. Auch Metall im Körper stellt ein Problem dar und sollte vorab mit dem Kinderradiologen abgeklärt werden.

Sie werden merken: Je informierter Sie sind, umso entspannter wird der Termin für Sie und Ihr Kind sein. 

Quellen

crossmenumenu-circlecross-circle